Das kompromisslos nachhaltigste IP-Telefon mit TAPI-Schnittstelle!

Warum sollst du dir ein IP-Tisch-Telefon mit umweltschädigender Elektronik und Plastik auf den Schreibtisch stellen? Ein stromfressendes Gerät mit extra Display und Tastatur! Diesen Elektroschrott kann man sparen. Wegen der Corona-Pandemie hat jeder unterdessen ein Headset. Nutze dieses und mache deinen Windows-PC durch unsere kleine Software zum perfekten Telefon mit wirklich intuitiver Bedienung und sehr umfassenden Funktionen!

Video: Ein ankommender Ruf inkl. Vermittlung im Dark-Modus (links):

Du hast kein Headset? Dann kaufe dir das Jabra Stealth mit Bluetooth-Adapter. Ein 8 Gramm leichtes Profi-Headset für 108,- € zzgl. MwSt. und Versand. Nutze es doppelt! Du kannst es nämlich mit dem IP-Smartphone und deinem Smartphone einsetzen und schnurlos alle Anrufe durch Knopfdruck am Headset annehmen.

Das komfortable Softwaretelefon für Windows mit TAPI-Schnittstelle:
Als Hersteller der marktführenden CTI-Software TAPICall für Outlook, Office 365 und Exchange wurden wir immer gefragt, ob es nicht möglich sei, auch direkt mit dem PC zu telefonieren und auf das teure Tischtelefon zu verzichten. Wir sind der Kundeaufforderung nachgekommen und präsentieren im Jahr 2021 unser IP-SoftPhone, die Softwarelösung die dein Tischtelefon völlig überflüssig macht! Geeignet für jeden, der eine FRITZ!Box, SIP-Provider oder jegliche IP-Telefonanlage (auch alle IP-Centrex-Lösungen) nutzt. Mit allen Funktionen von der Vermittlung über die Konferenz bis hin zum Besetztlampenfeld (außer FRITZ!Box) und der perfekten Anbindung an alle TAPI-Programme wie unser TAPICall! Installiere ganz einfach die kostenlose 30 Tage Version ohne Funktionseinschränkungen auf deinem Windows PC: Download

NEU und SMART: Tasten hast du ja schon auf deiner Tastatur: Neues, klares Design ab Juni 2021! Du kannst die Skins “DARK”, „LIGHT” und „CLASSIC“ über einen Rechtsklick in das IP-SoftPhone und dort unter [Skins] auswählen.

Der Hammer fürs Homeoffice:
Das IP-SoftPhone wird auf dem lokalen PC installiert (Voraussetzung für gute Audio-Verbindungen und den Zugriff auf dein Headset) und der TAPI-Treiber wird, wenn erforderlich, auf den PC oder Server im Büro (Remote Desktop) ausgelagert. So kann die CTI-Anwendung in der Remote Session darauf zugreifen und Rufe aufbauen oder ankommende Rufe auswerten, die du im Homeoffice führst. Dies einzurichten dauert keine fünf Minuten: Anleitung